Kanzlei am Winterhuder Markt
GUTMANN ZANDER-BÖHM
040 414 334 500
Kanzlei am Winterhuder Markt Rechtsanwälte Gutmann und Zander & Böhm GbR Alsterdorfer Straße 2a 22299 Hamburg - Winterhude   Die Kanzlei befindet sich unmittelbar am Winterhuder Markt gegenüber der Haspa im Gewerbehof.  Parkplätze finden Sie im Parkhaus im Winterhuder Forum. Telefon	+49 (0)40 - 414 334 500,  Fax		+49 (0)40 - 414 334 510 E-Mail	kanzlei@bgzb.de  Bürozeiten: Mo-Do	9.00 bis 18.00 Uhr, Fr		9.00 bis 16.00 Uhr Bitte beachten Sie die Mittagspause von 13.00 bis 14.00 Uhr  an allen Tagen. Datenschutzerklärung Impressum
Kanzlei am Winterhuder Markt
Kanzlei am Winterhuder Markt-Telefonnummer
Sozialrecht > Menschen in besonderen Lebenslagen
direkt zu
Anwalt Schwerbehinderung Hamburg Fachanwalt Gesundheitsschaden Hamburg Fachanwalt Teilhabe Hamburg Fachanwalt Schwerbehinderung Hamburg Anwalt Schwerbehinderung Hamburg
Sozialträger für Menschen in besonderen Lebenslagen
Erfahrung, Fachwissen und Überzeugung
Sie sind behindert, von Behinderung bedroht oder schwerbehindert oder kämpfen gerade um die Anerkennung? Sie sind Opfer einer Straftat oder haben einen Impfschaden erlitten oder wurden Opfer im Rahmen eines bewaffneten Konfliktes? Sie haben möglicherweise gegenüber verschiedenen Sozial(versicherungs)trägern einen Anspruch. Im Regelfall haben wir es hier mit den Versorgungsämtern und den Grundsicherungsträgern (Sozialamt) zu tun. Ansprüche können sich aber auch an die Träger der Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaften oder die Jobcenter und das Arbeitsamt richten. Sie sind behindert und benötigen besondere Förderung? Ihnen wird der Zugang zu Leistungen verweigert, weil die Behörde Ihre Behinderung bzw. deren Ausmaß bestreitet oder Sie nicht für ein Opfer hält? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir vertreten Sie routiniert, wenn das Versorgungsamt Ihre Behinderung oder Schwerbehinderung nicht oder unzureichend festgestellt hat oder Ihnen die entsprechenden Nachteilsausgleiche nicht zugesprochen hat. Sie sind behindert oder schwerbehindert im Sinne der deutschen Gesetze und benötigen ergänzende Leistungen (Hilfsmittel, persönliches Budget, Maßnahmen zur Teilhabe an der Gesellschaft und das Sozialamt verweigert die entsprechende Hilfestellung). Wir sind zwar nicht bei „Wünsch‘ Dir was!“, aber die Versorgung behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen hat individuell zu erfolgen und eben nicht pauschal nach internen Verwaltungsvorschriften. Lassen Sie sich gern helfen. Wir befassen uns auch mit zivilrechtlichen Konflikten zwischen Ihnen und dem Seniorenheim oder dem Träger der Behindertenwerkstatt oder der Wohngruppe. Sie sind Opfer einer Gewalttat geworden? Aufgrund einer staatlich empfohlenen Impfung haben Sie einen Gesundheitsschaden erlitten? Sie wurden in einem bewaffneten Konflikt verletzt? Ja, und nun enthält Ihnen der Staat genau diese Anerkennung und die entsprechenden Leistungen vor. Nehmen Sie das nicht einfach hin, sondern wehren Sie sich. Entweder mit Hilfe des Weißen Rings oder mit unserer Unterstützung.
„Sei ein Freund der Schwachen und liebe die Gerechtigkeit.“ Friedrich von Schiller
Besser (und kürzer) kann ich meine Entscheidung, Fachanwalt für Sozialrecht, zu sein, nicht erklären.
Bitte beachten Sie: Die Informationen dieser Seiten stellen keine Rechtsberatung dar und sind ohne Gewähr.
Die Kanzlei ist regional und bundesweit tätig - überwiegend in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, aber auch gern in allen übrigen Bundesländern.
Fachanwalt Sozialrecht Hamburg
Kanzlei am Winterhuder Markt
GUTMANN ZANDER-BÖHM
040 414 334 500
Kanzlei am Winterhuder Markt
Kanzlei am Winterhuder Markt-Telefonnummer
Sozialrecht > Menschen in besonderen Lebenslagen
direkt zu
Anwalt Schwerbehinderung Hamburg Fachanwalt Gesundheitsschaden Hamburg Fachanwalt Teilhabe Hamburg Fachanwalt Schwerbehinderung Hamburg Anwalt Schwerbehinderung Hamburg
Sozialträger für Menschen in besonderen Lebenslagen
Sie sind behindert, von Behinderung bedroht oder schwerbehindert oder kämpfen gerade um die Anerkennung? Sie sind Opfer einer Straftat oder haben einen Impfschaden erlitten oder wurden Opfer im Rahmen eines bewaffneten Konfliktes? Sie haben möglicherweise gegenüber verschiedenen Sozial(versicherungs)- trägern einen Anspruch. Im Regelfall haben wir es hier mit den Versorgungsämtern und den Grund- sicherungsträgern (Sozialamt) zu tun. Ansprüche können sich aber auch an die Träger der Rentenversicherung, die Berufs- genossenschaften oder die Jobcenter und das Arbeitsamt richten. Sie sind behindert und benötigen besondere Förderung? Ihnen wird der Zugang zu Leistungen verweigert, weil die Behörde Ihre Behinderung bzw. deren Ausmaß bestreitet oder Sie nicht für ein Opfer hält?
Dann sind Sie bei uns richtig. Wir vertreten Sie routiniert, wenn das Versorgungsamt Ihre Behinderung oder Schwerbehinderung nicht oder unzureichend festgestellt hat oder Ihnen die entsprechenden Nachteilsausgleiche nicht zugesprochen hat.
Sie sind behindert oder schwerbehindert im Sinne der deutschen Gesetze und benötigen ergänzende Leistungen (Hilfsmittel, persönliches Budget, Maßnahmen zur Teilhabe an der Gesellschaft und das Sozialamt verweigert die entsprechende Hilfestellung). Wir sind zwar nicht bei „Wünsch‘ Dir was!“, aber die Versorgung behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen hat individuell zu erfolgen und eben nicht pauschal nach internen Verwaltungsvorschriften. Lassen Sie sich gern helfen. Wir befassen uns auch mit zivilrechtlichen Konflikten zwischen Ihnen und dem Seniorenheim oder dem Träger der Behindertenwerkstatt oder der Wohngruppe. Sie sind Opfer einer Gewalttat geworden? Aufgrund einer staatlich empfohlenen Impfung haben Sie einen Gesundheitsschaden erlitten? Sie wurden in einem bewaffneten Konflikt verletzt? Ja, und nun enthält Ihnen der Staat genau diese Anerkennung und die entsprechenden Leistungen vor. Nehmen Sie das nicht einfach hin, sondern wehren Sie sich. Entweder mit Hilfe des Weißen Rings oder mit unserer Unterstützung.
Bitte beachten Sie: Die Informationen dieser Seiten stellen keine Rechtsberatung dar und sind ohne Gewähr.
Die Kanzlei ist regional und bundesweit tätig - überwiegend in Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen,Mecklenburg- Vorpommern, aber auch gern in allen übrigen Bundesländern.
Besser (und kürzer) kann ich meine Entscheidung, Fachanwalt für Sozialrecht, zu sein, nicht erklären.
„Sei ein Freund der Schwachen und liebe die Gerechtigkeit.“ Friedrich von Schiller
Fachanwalt Sozialrecht Hamburg